Freitag, 18. Juli 2014

Der persönliche Post: CaTestet: Mein 1. Jahr mit Nippy & Kira...



Bei meinem letzten Gewinnspiel wurde mir als Vorschlag für meinen Blog kommentiert, dass ich einmal etwas persönlicheres posten solle, vielleicht auch speziell mit den Katzen. Ich hatte das ehrlich gesagt schon länger im Kopf und hatte einen Post zu Nippy´s Geburtstag geplant, da ich bis dahin auch ein paar Sachen erwartete und wir somit "lustige Partybilder" hätten machen können... Auf der anderen Seite weiß ich nicht, in wiefern ihr fernab von Produktvorstellungen usw. an persönlichen Dingen interessiert seid - daher war ich für den Vorschlag doch dankbar... :)


Hier also mein - vielleicht doch etwas anderes - Resumé aus 1 Jahr mit Nippy & Kira... und die Geschichte, wie es zu "uns" kam :)


RIP

Zunächst möchte ich vorwegnehmen, dass am Montag meine kleine Maus gestorben ist... Sally lebte zwar bei meinen Eltern, aber letztendlich war sie meine Kleine, die ich nur bei meinem Auszug nicht mit ins Studentenwohnheim nehmen konnte. Später wollten meine Eltern sie nicht mehr aus ihrer Umgebung herausreißen... Trotz der Entfernung war sie mein kleiner Engel, die gute Seele im Haus... irgendwo meine Seelenverwandte und beste Freundin... Zusammen mit Bandit, die leider vor ca. 5 Jahren gestorben ist, kam sie vor ca. 16 Jahren zu uns.. und wurde mit ihren kleinen Macken wie mit der Pfote essen oder die Türen öffnen (mein Vater musste alle Klinken umbauen, da sie es Bandit auch beibrachte ^^) sowie ihrem wahnsinnig sanften und gutmütigem Wesen zu "meiner kleinen perfekten Lady"... Umso mehr tut es weh, dass ich sie nicht mit hierher genommen habe und zu Weihnachten das letzte Mal da war... Sally... du warst für mich einfach nur "die Katze"... ich werde dein Anstupsen und dein kleines Maunz hoffentlich nie vergessen! <3




Jacky und die Tiere

Ich bin mit Tieren aufgewachsen. Meine Großmutter hatte einen kleinen Hof, mein Onkel Pferde und solang ich mich erinnern kann, war ich von Tieren umgeben. Unser Hund "Senta" durfte mit mir so einiges mitmachen ^^ und der keine Wildkater "Mikesch" war mein erster eigener Kater... Ihn durfte ich aufziehen nachdem unser Nachbar ihn und seine Geschwister auf seiner Ranch neben der toten Mutter fand.  Leider wurde er irgendwann überfahren... Ich weiß noch, wie ich ihn damals überall gesucht hab und irgendwann... naja...






Die 1. Begegnung

Als ich dann hier her zog, war eine Bedingung, dass Sally immer einen Platz hier hat, falls was mit meinen Eltern ist  - und, dass ich allgemein mir ein oder zwei Kätzchen holen darf. Nun ja... Seine Ex hat ihre Katzen dann einfach mal hier gelassen. Er hatte sie ihr geschenkt und sie machte ein Mords-Trara, dass sie länger in der Wohnung bleiben muss, da sie keine katzenfreundliche Wohnung finde.

Letztendlich fand ich Kira am Tag meines Einzugs dann im Schrank.

Ich war wohl selten so wütend auf eine "Frau"... Die Maus muss da schon die ganze Nacht verbracht haben und musste offenbar auch noch sehr dringend auf Toilette... Wie verantwortungslos kann man bitte sein?!?

Aber das ist eine andere Geschichte...


Die beiden sind aber dementsprechend ursprünglich gar nicht meine Katzen, sondern, nach dem Vorfall (er sagte, sie braucht gar nicht mehr zu kommen wegen den Katzen, die bleiben hier), wieder seine. Aaaaber: Da ich mir ja eigene Katzen wünschte... Nun ja... Ich hatte mir zwar schon eine auf der Tierheim-Seite ausgeguckt, Nippy und Kira haben mich dann aber so nett penetriert und angemaunzt, dass ich nun sozusagen das "Adoptiv-Frauchen" war.


So fing es an: Nippy (eigentlich Snips) kam morgens zum Kuscheln... und das hat sich dann auch recht schnell als unser morgentliches Ritual etabliert. Ab und an gabs dann noch den kleinen Klaps auf die Nase, wenn ich nicht wach werden wollte, wenn er maunzte, aber das hat sich mittlerweile doch wieder ganz gut gelegt.

Irgendwann kam auch die kleine, schüchterne Maus dazu... was sich aber nicht immer sooo gut vertrug ^^




Und während wir mit ihm eigentlich immer viel schmusen und Spass haben konnten, war sie anfangs doch noch recht verschreckt, was wohl mit allem davor zu tun hatte... Auf jeden Fall mussten wir mit Kira schon einiges mitmachen, zum Beispiel zwei Sprünge (?) vom Balkon - trotz Sicherung!


Wie froh war sie dann aber immer, wieder daheim zu sein...
Um ihren offensichtlichem Kletterdrang etwas mehr Raum zu geben, gabs zu Weihnachten dann erstmal einen "richtigen" Kratzbaum! (Die kleinen, die da waren/sind, zähl ich nicht wirklich, weil man für zwei große Katzen ja schon was anständiges braucht...)



Seitdem ist die Maus, die im Mai 2 wurde, auch deutlich glücklicher und kommt mehr zu uns...


Nippo half mir währenddessen immer mehr im Haushalt, bei den Urlaubvorbereitungen und beim Bettenmachen...







Blog

Als ich dann mit meinem Blog startete, kam es irgendwann zufällig zu einem ersten Katzenfuttertest. Nippy machte hier so schön mit - aka er fraß ^^ - und war auch so "fotobereit", dass sich das dann einfach so weiterentwickelt hat.

Mittlerweile machen mir die Posts mit den beiden mit am meisten Spaß, da das einfach schöne. spontane Sachen sind und die zwei einfach toll mitmachen bzw. sie selbst sind und das ist super! :)

Nippy´s und Kira´s Geschichten findet ihr ja hier... Ich will hier nicht ewig über den Blog schreiben ^^

Zusammen

Nachdem wir wohl vor allem im letzten halben Jahr noch ein Bisschen mehr zusammen gewachsen sind (vor allem Nippy, der macht sich manchmal ganz schon breit im Bett ^^), muss ich zugeben, dass ich am Montag/ Dienstag etwas in mir gemerkt habe, dass wohl im Unterbewusstsein die ganze Zeit da war... Als ich vom Tod meiner Sally hörte, die ich immer irgendwie einfach nur bei mir haben wollte, da ich wollte, dass sie ihren Lebensabend auf einem schönem Balkon mit ganz viel Liebe und allem, was sie möchte, verbringen kann, habe ich geweint... erst wenig und leise, dann kam auf einmal alles raus... und dann... war es auf einmal so leicht... Und als ich so in mich hinein horchte, merkte ich, dass ich die ganze Zeit irgendwo ein tiefes Schuldgefühl in mir hatte, weil ich - mittlerweile - unseren beiden Kätzchen so viel bastle, baue, organisier, mitbring usw und Sally - nicht. Und dann habe ich gemerkt, wie falsch das eigentlich war. Sicher, ich hab den beiden vieles gegeben, aber auch viel, von dem ich wollte, dass Sally es auch haben könnte... obwohl ich die Knirpse wirklich ins Herz geschlossen habe, war da doch immer schon ein Fellknäuel drin.
Andererseits habe ich von ihr gelernt, was Katzen alles brauchen/mögen usw, und das kommt nun Nippo und Kira zu Gute. Am Montag Abend war es auch Nippy, der vor mir saß, mich anmaunzte und sich dann tröstend an mich schmiegte...


Zukunft

Ich habe mir immer gewünscht, dass sich meine drei Lieblinge einmal treffen können... Nun wünsche ich mir, dass ich den beiden auch weiterhin ein schönes Heim bieten kann. Kira kommt mittlerweile auch zu uns, setzt sich auf meinen Schoß und schläft. Das hätte ich anfangs wirklich nie gedacht!
Von ihr habe ich auch gelernt, was "Stampfi Stampfi" (Treteln) ist ^^ und wenn sie morgens lachend (ich schwör, da ist ein Grinsen!) übers Bett hüpft, wenn der Wecker klingelt, geht auch jeden Tag die Sonne auf! :)
Nippy, der kleine Mauzer, ist ohnehin mein kleiner Knuddelbär mit einem ordentlichen Schalk im Nacken ^^
Morgen wird Nippy auch schon 3 und das wird mit einer schönen Portion Whiskas gefeiert ^^
(das mögen beide, die Maus frisst ja nur trocken und da auch nicht alles (Purina, Whiskas, Felix, Kitekat, ein paar Hausmarken zum Glück auch), während er zwar Vorlieben hat, aber an sich für alles offen ist)

Dazu wird das Katzenhäuschen auf dem Balkon hoffentlich bald fertig und ein paar andere Kleinigkeiten stehen noch an.






Natürlich hoffe ich auch, dass ich euch auch weiterhin noch schöne Berichte mit den beiden schreiben kann und ihr so an ihrem Leben ein Bisschen teilhaben könnt ^^




Der Post ist jetzt in eine etwas andere Richtung gegangen als "geplant", aber da das ja ein persönlicher Post ist... denke ich, es ist okay, auch mal seinen Gedanken freien Lauf zu lassen... Die letzte Zeit war nicht einfach und trotz diverser (u.a. Balkon-)Zwischenfälle, wäre alles ohne Nippy und Kira ein ganzes Stück schwieriger gewesen bzw. einige Lacher wären weniger gelacht worden... 



Mit diesen Worten:

Habt ein schönes Wochenende! Verschließt eure Herzen nicht vor Neuem, lasst die Vergangenheit los, wenn es an der Zeit ist, um unbeschwert in die Zukunft schauen zu können!



Seid gedrückt!



Eure Jacky, Nippy & Kira





Neuerdings auch auf Bloglovin´ <a href="http://www.bloglovin.com/blog/11707733/?claim=tgphuawc6re">Follow my blog with Bloglovin</a>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen